Informationsportal für Studierende in Hamburg

Rassismus ist keine Kunstform: Kein Platz für rechte Hetze

in Allgemein/News von

StudentsStudents Rostock wurde in der letzten Woche mit einem ernsten Problem konfrontiert: Die sogenannte Identitäre Bewegung schlich sich in eine Veranstaltung in der Universität Rostock. „Heimat, Freiheit, Tradition, Multikulti Endstation“ wurde gebrüllt und es kam zu Tumulten. Weil StudentsStudents berichtete, musste man sich mit Sympathisanten dieser Leute auseinandersetzen.

Wir sind nicht rechts, aber…

Auch an der Universität Hamburg tauchte zuletzt ein Plakat der IB auf. Es wurde schnellstens entfernt. Doch auch andere Nachrichten kommen aus unserer Hansestadt: Der Kinderschutzbund warnt vor der IB. Im Internet wurde dazu aufgerufen, die Vormundschaft für geflüchtete Kinder zu übernehmen. Natürlich geht es dabei nicht um Nächstenliebe, sondern darum, die Kinder zur „Aufklärung“ über falsche Erwartungen an Deutschland zu benutzen. Bisher ist kein solcher Fall bekannt, doch der Verfassungsschutz bestätigte zuletzt die Echtheit des Aufrufs.

Nicht täuschen lassen: Das Logo der IB erkennen und aufklären

Aktuell zählt die IB circa 300 Mitglieder in Deutschland. Fälschlicherweise könnte man sie also als eine Randerscheinung bezeichnen. Tatsächlich ist die Zahl der Anhänger jedoch viel größer. Die IB inszeniert sich als jung und hip, versucht Störaktionen als Kunst zu bezeichnen, um sich so zu rechtfertigen. Dazu kommt eine gehörige Portion Internetaffinität.

Was also tun? Wir denken, es ist ein Mittelweg zu finden, der zwar aufklärt, diesen Personen aber nicht mehr Aufmerksamkeit schenkt als notwendig. Die Kommentare auf der Facebookseite von StudentsStudents Rostock zeigen (mal wieder), dass diese Menschen nicht bereit sind, ernsthaft zu diskutieren. Sie wiederholen dieselben Parolen, plappern nach, was ein paar Galionsfiguren ihnen ins Ohr flüstern (mit Megaphon und Spuckefetzen). Es ist wichtig, diese Menschen im Internet und im Alltag zu enttarnen. Sie dürfen nicht unter dem Deckmantel der Kunst oder des Hipstertums in die Gesellschaft rücken und auf Stimmenfang gehen.

Wurdet ihr bereits mit der IB konfrontiert? StudentsStudents hat für diese und andere Geschichten aus Hamburg immer ein offenes Ohr. Schreibt uns bei Facebook oder an campus@studentsstudents.de

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben