Informationsportal für Studierende in Hamburg

Liebesbrief

Liebesbrief an einen Zweiti

in Allgemein/Nachtleben/Studium von

Lieber Zweiti,

all die Unis, all die Zeitungen, all die Firmen, die mit Gratiskugelschreibern um sich werfen, sie alle, sie wollen nur die Erstis. Aber nicht wir, lieber Zweiti, wir wollen Dich! Denn Du fragst den Dozenten nicht, ob es okay ist, auf die Toilette zu gehen – Du gehst einfach. Auch bist Du nicht schüchtern, wenn Du fragst, ob die Studienarbeit benotet wird – Du fragst gerade heraus. Ja, lieber Zweiti, Du bist eine ganz eigene Sorte Student.

Du hast nun Prüfungen geschrieben, hast Dich mit Kommilitonen im HausarbeitenDreck der Bibliotheken gewälzt, hast Nervenzusammenbrüche erlitten, bist schweißgebadet zu Klausuren gefahren und hast erlebt, wie schnell alles wieder vorbei ist. Du bist jetzt reifer, Du bist jetzt kein Anfänger mehr. Das spürst Du auch, wenn Du in Dein zweites Semester startest.

Die grausamen Vor-10-Uhr-Veranstaltungen hast Du so gut es ging gemieden, in allen Kursen bringst Du früh in Erfahrung, wie oft Du fehlen darfst. Auch Referate müssen strategisch gut geplant werden, immerhin geht es im Sommer zu Festivals, da kann man nicht mit Fahne und Glitzer im Gesicht zum Referat auftauchen. Du checkst zweimal, ob der Anhang an der E-Mail hängt und checkst dreimal, ob Du auch wirklich im richtigen Raum sitzt.

Verwirrter StudentMit STiNE bist Du nun vertraut. Seien wir ehrlich, die große Liebe wird es nicht. Sie zickt Dir zu oft rum und Du kannst es nicht mehr hören, dass ihr Kumpel iTAN immer dabei sein muss. Aber irgendwie gehören die beiden zu Deinem Studium dazu. Als gestandener Studi weiß man sowas jetzt.

Wie ein Wolf in seinem Revier, kennst auch Du die besten Futterstellen. Nur die (hier Lieblingsmensa einsetzen, wir trauen uns nicht, da eine Auswahl zu treffen) eine Mensa ist die wahre Mensa. Auch wo die Dozenten lungern und welche Toiletten Du meiden solltest, alles weißt Du nun. Kommt ein zukünftiger Ersti oder ein Tourist auf Dich zu, dann zeigst Du ihnen – höchstqualifiziert wie Du bist – nicht nur einen Weg, sondern den schnellsten Weg.

Last but not least lebst Du nun auch wie ein Student. Zum jetzigenStudium lernen Zeitpunkt solltest Du schon ein- bis zwanzigmal Fertignudeln gegessen haben, Du kennst jetzt die Preise in Deinen Lieblingsbars und die geilsten Studentenrabatte der Stadt sind sowieso längst kein Geheimnis mehr. Waschtag ist, wenn man kein Shirt mehr wenden kann; Pfandflaschentag ist, wenn man Geld fürs Feiern braucht. Wie der Hase läuft, das weißt Du, wie man die Wohnung in nur 30 Minuten putzt, um Besuch zu empfangen, das weißt Du auch.

Aber lass es Dir von den Dritties, Vierties und Fünfundzwanziggies sagen, der Traum von „Dieses Mal fange ich früher an“, den träumen wir alle bis heute. Zweiti, Du bist echt cool, aber bleib realistisch. Nun hast Du Deine erste Prüfungsphase hinter Dir, Du wirst auch die nächste schaffen, obwohl Du zu spät angefangen hast.

 

In Liebe,

Dein StudentsStudents-Team

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben