Informationsportal für Studierende in Hamburg

Bibliothek

Man wird unsere Gesichter auf Briefmarken drucken: Wir hacken das Studium!

in Allgemein/Studium/Tipps von

April 2018: Hunderttausende Erstis, Zweitis, Fünftis und Sechszehnis geben ihren großen Traum nach und nach auf. Einst glaubten sie an das Wunder, an das noch nie Dagewesene, daran, dass sie dieses Semester endlich „früher anfangen“ würden. Doch haltet ein, junge Prokrastinierer, wir glauben an euch! Ergreift unsere Hand (also unseren Artikel) und revolutioniert die Prüfungsphase, indem ihr noch HEUTE mit eurer Hausarbeit anfangt.

Referats- oder Essaythema auf Hausarbeit abstimmenStudent Meme

Studienleistungen in Form von Referaten oder Essays können euch das Leben erleichtern. Erleichtern? Was haben die bei StudentsStudents denn geraucht? Doch wirklich. Wenn ihr eure Themen auf eine mögliche Hausarbeit abstimmt, dann habt ihr die ersten Stunden Vorbereitung schon hinter euch. Der nächste Vorteil schließt sich daran sofort an.

Literaturverzeichnis nebenbei anlegen

Grundlagenliteratur, Online-Datei-Berge und die Literaturverzeichnisse anderer Referenten sind nicht vergeudet, wenn ihr sie gleich im Auge behaltet. Speichert sie an einem Ort und legt euch eine Word-Datei an, in der ihr jede Woche Literatur eintragt. Das kostet euch wöchentlich maximal 5 Minuten und spart euch am Ende stundenlange Recherche.

Freiheit in der Bib

In der Prüfungsphase sind die Bibliotheken laut und überfüllt. Einigen ist das vielleicht egal, die stört es nicht, dort zu lernen, wo man auch den Spielraum von McDonalds einrichten könnte, ohne die Ordnung groß zu stören. Aber wer lieber seine Ruhe hat, der startet am besten jetzt. Ohne große Ablenkungen schafft man in einer Stunde so viel wie in der Prüfungsphase in zwei Stunden. Immerhin muss man nicht nach einem Platz suchen, diesen gegen Angreifer verteidigen, Toilettenpausen strategisch planen oder mit Kommilitonen um Bücher streiten. Denn…

Student Bibliothek…noch sind die Bücherregale voll

Ganz richtig. Wer heute mit der Hausarbeit anfängt, der kann jedes sexy Buch für seine Arbeit benutzen, das sich da so lasziv zwischen all die andern quetscht. Wer keinen Fetisch für Ältere hat, der kann also die jungen und sauberen Bücher wählen, die das tatsächliche Thema behandeln und nicht nur über drei Ecken etwas mit dem eigenen Projekt zu tun haben.

Sei ein Streber, ohne ein Arschkriecher zu sein

Wer seinen Dozierenden ohnehin die Füße küsst und sie auf Facebook, Instagram und beim Bäcker stalkt, der kann diesen Punkt überspringen. Für diejenigen, die aber keine Fanboys und Fangirls sein wollen, ist frühes Anfangen perfekt. Geht ihr bezüglich der Referats- oder Essaybesprechung in eine Sprechstunde und erwähnt, dass ihr bereits an eurem Hausarbeitsthema feilt, erscheint ihr auf der wissenschaftlichen Landkarte eures Profs (und müsst euch mit euren Kommilitonen im Sommer nicht um Sprechstundentermine streiten).

Okay, aber jetzt mal ehrlich

All diese Vorteile sind ja schön und gut, sparen uns Zeit und Nerven, sind absolut logisch und würden unsere Grundschullehrer, Eltern und entfernten Verwandten, die fragen, was man denn mit so einem Studium überhaupt machen kann, stolz machen. Aber bleiben wir realistisch: Es geht um unseren Sommer (Link folgen für Ohrwurm)! Wie frustrierend ist es, die Sonne nur durch das Bib-Fenster (hahahaha, als wenn ihr wirklich einen Fensterplatz bekommen würdet) zu sehen? Und vergesst nicht die Festival-Saison, denn die beraubt euch auch eurer Wochenenden, die eigentlich für die Uni benötigt werden. Wie oberaffengeil wäre es also, wenn Sommer und Prüfungen nicht mehr zur selben Zeit stattfinden würden?

Nach der Prüfungsphase ist vor der Prüfungsphase – bald geht es wieder los.Student Sommer Jetzt rechnet euch mal aus, wie viele Stunden ihr schon investiert haben werdet. Und dafür müsst ihr nicht einmal echte Freizeit opfern, denn alles geht „nebenbei“. Wenn ihr allerdings bis Juli wartet, um anzufangen, dann müsst ihr all diese Arbeit möglicherweise im Sommer leisten. Also gebt dem Galileo-Mystery-Team etwas zum Berichten und vollbringt das Wunder: Fangt dieses Semester früher an!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben