Informationsportal für Studierende in Hamburg

Sommer

Semesterferien und Höchsttemperaturen: Tipps für das fantastische Wetter

in Kultur/Nachtleben/Tipps von

Man mag es kaum glauben, aber Hamburg zeigt sich in diesen Tagen tatsächlich von seiner absolut besten Seite. Der Himmel ist strahlend blau, die Temperaturen klettern über die 30-Grad-Marke und in Vorlesungen sitzen müssen wir Studis gerade auch nicht. Zeit also, den Sommer zu genießen und alle Hausarbeiten mal für einen Tag beiseite zu legen. Wir haben für euch einige Highlights parat, die euch das schöne Wetter so richtig auskosten lassen.

1. Geht essen!
EssenDie besten Restaurants am und um den Campus haben wir euch schon einmal in diesem Artikel vorgestellt, die gleißende Sonne schreit aber natürlich vor allem nach einem Lokal mit einem schönen Außenbereich. Besonders empfehlen können wir euch hier das Klein & Kaiserlich Kaffeehaus in der Hafencity. Dort könnt ihr euch die sanfte Küstenbrise um die Ohren wehen lassen und gleichzeitig unfassbar leckere Köstlichkeiten der österreichischen Küche genießen. Von Kuchen bis Wiener Schnitzel wird alles frisch zubereitet, was die etwas höheren Preise mehr als rechtfertigt. Besonders empfehlenswert: Der Kaiserschmarrn und die besten Marillenknödel der Welt. Punkt.

2. Geht ins Open-Air-Kino!
Open Air Kino
Nur weil das Wetter draußen so gut ist, muss das ja nicht gegen einen tollen Filmabend sprechen. Die verschiedenen Hamburger Open-Air-Kinos geben euch die Gelegenheit, die Temperaturen zu genießen und trotzdem der unbändigen Lust nach Netflix-Konsum nachkommen zu können. Sogar Serien könnt ihr auf diese Weise bingewatchen: Am Samstag gibt es im Schanzenkino etwa die große Tatortreiniger-Nacht.

3. Besucht Freiluft-Konzerte!
Open Air Konzert
Sowohl auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld als auch im Stadtpark gibt es ein breites Angebot an Open-Air-Konzerten. Muss man wahrscheinlich niemandem mehr erzählen, immerhin ist ja heute circa die halbe Stadt bei Ed Sheeran. Im Stadtpark könnt ihr in den nächsten Wochen zum Beispiel noch Glasperlenspiel oder Kaleo bestaunen, Punk-Freunde kommen auf der Trabrennbahn mit den Toten Hosen auf ihre Kosten. Und die beste Party aller Zeiten steigt dort natürlich auch: Im August geht die Luzie bei Scooter ab!

4. Geht schwimmen!
Freibad
Der Klassiker bei gutem Wetter: Die viele Sonne mag zwar toll für den Teint sein, ein bisschen Abkühlung braucht man trotzdem von Zeit zu Zeit. Hamburg bietet da zahlreiche Optionen, die von Naturbadesee bis zum klassischen Freibad alle Geschmäcker zufrieden stellen sollten. Besonders schick ist zum Beispiel das Freibad Rahlstedt, das von Bäumen umringt ist und so die Annehmlichkeiten eines Swimming-Pools mit dem Charme von Naturbädern vereint.

5. Feiert auf Open-Air-Partys!
Open Air Party
Im Sommer sind schwitzige kleine Clubs nicht unbedingt das Maß der Dinge. Zum Glück kann man aber auch im Freien feiern. Zum Beispiel in der Schanze. Dort steigt am Freitag das Diynamic Open Air, bei dem ihr für knapp 25 Euro zu den Sounds von drei DJs für sieben Stunden durchtanzen könnt.

Welche Empfehlungen habt ihr noch für die heißen Sommertage? Schreibt es uns in die Kommentare!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Kultur

nach Oben