Informationsportal für Studierende in Hamburg

Student

25 Dinge, die Hamburger Studis nicht sagen

in Studium von

Folgen wir der Theorie der unendlichen Paralleluniversen, dann muss es in irgendeiner Dimension ein Hamburg geben, in dem die Elbphilharmonie 2010 eröffnet wurde und nur 50 Millionen Euro gekostet hat, in dem das Schanzenviertel eine Nazi-Hochburg ist und in dem STiNE ein innovatives Online-Tool zur Studienplanung ist. In eine derartige Fantasiewelt wollen wir uns heute begeben. Es folgen: 25 Sätze, die in dieser verkehrten Welt fallen könnten, in unserer Realität aber so unwahrscheinlich wie ein weitsichtig agierender HSV-Vorstand sind.

1. „Ich kann mir gut vorstellen, für meinen Master nach Bremen zu ziehen.“

2. „Der Überseering ist eine sehr gute Alternative zum Philosophenturm.“

3. „Der WiWi-Bunker ist das mit Abstand schönste Gebäude der gesamten Uni.“

4. „Ich persönlich bin mit STiNE sehr zufrieden.“

5. „Unser Semesterticket ist so viel besser als das anderer deutscher Universitäten.“

6. „Ich gehe lieber in die Mensa als ins Schlüters.“

7. „Das Pflasterstrand-Festival war bei seiner Premiere wirklich top organisiert.“

8. „Die Anleitung habe ich bei der Einrichtung von Eduroam gar nicht benötigt.“

9. „Über den Mietpreis meines WG-Zimmers kann ich mich echt nicht beklagen.“

10. „Ich habe den Platz im Studentenwohnheim bekommen.“

11. „Wenn ich Bier trinke, muss es nicht unbedingt Astra sein.“

12. „Wieso beschweren sich alle über die erhöhten HVV-Preise? Die Begründungen für die Mehrkosten sind doch vollkommen in Ordnung.“

13. „Meine Uni-Mails checke ich regelmäßig, damit ich nichts Wichtiges verpasse.“

14. „Ich gehe wegen des guten Essens in die Mensa.“

15. „Dass Studis an der Uni ungefragt Freiräume besetzen, finde ich total daneben.“

16. „Zum Glück ist die Ersti-Woche endlich vorbei!“

17. „Ich finde es nicht so gut, dass die Stabi bis Mitternacht aufhat.“

18. „In meinem ersten Semester habe ich jedes Gebäude und jeden Raum sofort gefunden.“

19. „An der Pasta-Bar in der Mensa zahle ich immer exakt den Preis, den ich vorher geschätzt habe.“

20. „Der 5er-Bus kommt echt viel zu selten.“

21. „Mir doch egal, dass ich für mein Biologie-Nebenfach immer nach Flottbek fahren muss.“

22. „Ich hatte überhaupt kein Problem, in der Psychologie-Erstsemestervorlesung einen Sitzplatz zu finden.“

23. „Ich nehme die Studienstadt eben hin, weil die Uni so toll ist.“

24. „Ich habe Durst. Ich kaufe mir mal eben ein Wasser im Edeka am Dammtor.“

25. „Ich fahre immer über den Jungfernstieg zur Uni, weil ich da immer sofort den richtigen Weg finde.“

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Studium

nach Oben