StudentsStudents Hamburg

Von Billstedt bis Eimsbüttel: Wo bist du am besten aufgehoben?

Für uns Studis gibt es neben dem Klausuren-Marathon und dem Hetzen zum täglichen Kaffee kaum ein Thema, das so dominant unsere Leben beherrscht wie unsere Wohnsituation. Bei ewigen Stabi-Marathons verbringen wir natürlich ehrlicherweise nur sporadisch Zeit zu Hause, dennoch ist es ein gutes Gefühl, wenn man im Hinterkopf hat, dass es in den eigenen vier Wänden zumindest theoretisch schön ist. Der Begriff „schön“ ist dabei durchaus dehnbar. Jeder Studi hat an die eigene Wohnung ganz andere Ansprüche, jeder erhofft sich von seiner Wohngegend ganz unterschiedliche Vorzüge. Hamburg ist da mit seinen mannigfaltigen Wohnmöglichkeiten zumindest auf dem Papier ein Paradies. Die Auswahl an den unterschiedlichsten Gegenden scheint grenzenlos (und schrumpft dann wieder auf die Größe eines Kuhdorfs, wenn man die Mietpreise begutachtet). Hast du schon die richtige Ecke für dich gefunden? Falls nicht, wirst du es jetzt!

Die Schanze
Du bist jung und im reichen Elternhaus aufgewachsen, willst das Klischee des Bonzen-Daseins aber optisch auf keinen Fall nach außen tragen? Dann könnte die Schanze genau das Richtige für dich sein! Die Szene tobt direkt vor deiner Haustür, draußen laufen gefühlt mehr Beanies und Holzfällerhemden als Menschen herum und falls du vegan lebst, musst du für kulinarischen Hochgenuss nie wieder weit fahren. Klar, das kostet ordentlich – aber in der Schanze sind alle so cool, dass du auf keinen Fall Angst haben musst, dekadent zu wirken.

Billstedt
Du verfügst über ein Budget, mit dem du dir eine mehr als respektable Drei-Zimmer-Wohnung leisten könntest, wenn du damals den Studienplatz in Hildesheim bekommen hättest? Dann könnte dein Preisrahmen für ein WG-Zimmer in Billstedt gerade noch ausreichen. Klar, was los ist hier eigentlich nur bei nächtlichen Polizei-Aktionen, und so wirklich begeistern kann man auch niemanden, wenn man erzählt, dass man am östlichen Ende der U2 wohnt. Aber wir wissen ja, wie es ist: Als Hamburger Studi muss man sehen, wo man bleibt.

Eimsbüttel
Du willst wie ein König leben? Das moderne Hafen-Schickimicki ist gar nicht dein Ding? In Eimsbüttel findest du all die schönen Altbauten, die dein Hipster-bis-Retro-Herz höher schlagen lassen. Klar, dafür musst du tief in die Tasche greifen – aber dafür investiert du in etwas Altbewährtes, über das sich schon viele Jahre vor dir gefreut haben. Eimsbüttel ist der perfekte Stadtteil für Menschen, denen Decken nicht hoch genug, Außenfassaden nicht verziert genug und Stil nicht essentiell genug sein kann. Klischees von ungemütlichen und katastrophal organisierten WGs können dich mal!

St. Georg
Wenn du in St. Georg wohnst, dann tust du das aus zwei möglichen Gründen: Entweder genießt du noch die Vorzüge von Hotel Mama, oder du hast am Ende des Regenbogens einen Topf voll Gold gefunden. Wie auch immer du es hierher geschafft hast, du kannst dich jedenfalls glücklich schätzen. Schließlich ist der sehr zusammengeknautschte Stadtkern von Hamburg quasi dein Vorgarten, von Uni über Mönckebergstraße bis Reeperbahn liegt alles in deinem Einzugsgebiet. Nur zum Besuch deiner Kommilitonen wirst du wohl eher weitere Reisen auf dich nehmen müssen.

Barmbek
Du bist kein Mensch der Extreme – Hauptsache, alles läuft grundsolide. Man muss ja nicht in der abgefahrensten Hütte der Welt wohnen, aber ein bisschen was gönnen darf man sich von Zeit zu Zeit schon mal. Barmbek ist der perfekte Stadtteil für Menschen, die manchmal beim Lieferservice mit verschmitztem Grinsen extra Käse auf ihre Pizza bestellen. Es sind schließlich die kleinen Dinge.

HafenCity
Die HafenCity ist genau der richtige Stadtteil für Studis, die Menschen hassen. Bis auf eine abends regelmäßig wandernde Traube von Elbphilharmonie-Besuchern wird dir hier trotz hervorragender Anbindung garantiert niemand begegnen. Am Supermarkt musst du nie anstehen, weil Kasse 1 exklusiv für dich reserviert ist. Außerdem kannst du auf einige der faszinierendsten Baustellen blicken, die die moderne Architektur zu bieten hat. Im Grunde hast du deine eigene, große Sandkiste – sogar mit direktem Zugang zum Wasser!

Wo wohnst du? Und wo würdest du gerne wohnen? Schreib es uns in die Kommentare!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar