StudentsStudents Hamburg

Budgetkochen für Studis: 5 Lebensmittel für leere WG-Kassen

Dass wir als Studis trotz großzügigen Rabatten nicht gerade im Geld schwimmen, ist wohl jedem klar. Unsere schlecht bezahlten Mini-Jobs bringen uns gerade so über die Runden, die Zeit zum Geld verdienen ist sowieso knapp und gleichzeitig haben wir keine Lust, Mama und Papa für immer auf der Tasche zu liegen. Trotzdem: Auf unser Feierabendbier wollen wir nicht verzichten, und die ein oder andere Essensbestellung in Zeiten überwältigender Klausurenphasen darf auch nicht fehlen. Unsere regelmäßige Unvernunft am Anfang des Monats in Kombination mit unserem schmalen Budget führen uns so regelmäßig in finanzielle Bredouillen: Wie sollen wir uns noch ernähren, wenn bereits die Geier über unserem halbtoten Bankkonto kreisen, was kaufen wir ein, wenn unser Portemonnaie so leer wie das Hirn des amerikanischen Präsidenten ist? Wir haben euch im Folgenden einige lebensrettende Nahrungsmittel zusammengestellt, mit denen ihr immer über die Runden kommen werdet.

Haferflocken

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, deswegen solltet ihr auch in Zeiten knappen Budgets nicht darauf verzichten. Mit Haferflocken dürfte es aber wohl auch die günstigste Mahlzeit des Tages werden. Natürlich ist ein allein aus diesen kleinen Dingern bestehendes Müsli relativ langweilig, aber erstens suchen wir hier nicht nach dem besten Geschmack, sondern nach dem günstigsten Preis, und zweitens könnt ihr die Haferflocken auch zumindest dafür verwenden, euere richtige Müslimischung zu „verdünnen“. So hält euer leckeres Früchtemüsli immerhin ein paar Tage länger, und ihr habt wieder ein paar Euro gespart.

Nudeln

Natürlich musste in einer Liste der günstigsten Lebensmittel auch dieses Wunderwerk der studentischen Budget-Küche auftauchen. Nudeln sind nicht nur unheimlich günstig, sie sind auch noch irre einfach zuzubereiten und dabei wahnsinnig vielseitig. Natürlich eignen sich nicht alle Nudelsoßen für eine Portemonnaie-entlastende Ernährung, eine einfache Tomatensoße ist aber zum Beispiel nicht umsonst ein Klassiker und dabei noch angenehm erschwinglich.

Reis

Reis allein macht noch kein Gericht, aber er ist hervorragend geeignet, um den Magen äußerst günstig zu füllen. Zu dieser Basis könnt ihr euch dann etwa eine Gemüsepfanne mit den Komponenten eurer Wahl zusammenstellen, denn Tomaten, Paprikas, Pilze, Zucchini oder Möhren sind nicht nur äußerst gesund, sondern obendrein noch ein Segen für den schmalen Geldbeutel.

Kartoffeln

Scheinbar waren unsere deutschen Vorfahren auch alle Studis, die regelmäßig knapp bei Kasse waren, denn anders lässt es sich eigentlich nicht erklären, dass eine Ofenkartoffel mit Sour Creme bei uns als vollwertige Abendmahlzeit durchgeht. Der Vorteil dieses kulinarischen Kulturguts liegt ganz offensichtlich im Preis und nicht in seinem aufregenden Geschmack. Wer aber Abwechslung in die Küche bringen will, der kann sich seine Erdäpfel auch anders zubereiten – zum Beispiel als Brei oder lecker in der Pfanne gebraten.

Linsen

Hülsenfrüchte sind was Tolles und Linsen sind nicht umsonst ein sehr beliebter Vertreter dieser Fraktion. Ob ihr sie in Suppenform verzehrt oder andere Gerichte damit verfeinert – Linsen sind immer eine sehr leckere Grundlage, die euren Geldbeutel schont und dabei noch mit sehr günstigen Preisen überzeugt. Toll ist auch, wie vielfältig die kleinen Teile einsetzbar sind. Sowohl in der orientalischen als auch in der deutschen Küche haben Linsen ihren festen Platz – damit dürften sie jedem Geschmack genügen!

Was ist eure Lieblingsmahlzeit, wenn das Konto gen Dispo schielt? Schreibt uns eure Tipps in die Kommentare!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar