Informationsportal für Studierende in Hamburg

StudentsStudents-Festivalplaner 2019 – Teil 1: Die Geheimtipps

in Kultur von

Im Norden sieht es zwar aktuell noch sehr trüb aus und das Wetter sorgt nicht unbedingt für Grill-Stimmung, trotzdem steht die Festival-Saison bereits vor der Tür. Schon bald werden wir uns wieder an die wildesten Äcker in ganz Deutschland begeben, mit unseren Freunden Bier und Dosen-Ravioli genießen, tolle Konzerte bestaunen oder einfach nur auf dem Zeltplatz versacken. Anlässlich dieser tollen Events präsentieren wir euch auch in diesem Jahr wieder eine dreiteilige Übersicht, in der ihr alles über die spannendsten Veranstaltungen des Jahres erfahrt. Dabei fokussieren wir uns vor allem auf die Events im Norden Deutschlands, werfen für die ganz hartgesottenen Festival-Fahrer aber auch einen Blick über den Tellerrand. Im ersten Teil des Planers geht es um die kleinen und preisgünstigen Festivals in und um Hamburg, die vielleicht nicht jeder auf dem Schirm hat.

Pegasus Open Air

Wann? 18. Mai 2019.
Wo? Am Ziegelsee in Mölln
Preis? Kostenlos.
Was? Das Pegasus Open Air ist ein kleines, ehrenamtlich organisiertes Festival, das 2019 bereits zum vierten Mal in Mölln stattfindet. Der Fokus des Events liegt vor allem auf kleinen und unbekannten Bands, die so im Hamburger Umland eine tolle Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren. Das eintägige Festival ist dazu sogar noch kostenlos und liegt im Gebiet des HVV, sodass ihr es ganz bequem mit eurem Semesterticket erreichen könnt.
StudentsStudents-Musiktipp:
Der Hauptfokus des diesjährigen Line-ups liegt vor allem auf Rockbands. Nicht nur deswegen fällt das Rostocker Hip-Hop-Duo Esco in den Reihen der diesjährigen Bands besonders auf. Die Gruppe vermischt ihren Rap mit spannenden Indie- und Electronic-Elementen und durfte damit auch schon anlässlich des 800-jährigen Jubiläums ihrer Heimatstadt eine Hymne für ebenjene aufnehmen.

Futur 2 Festival

Wann? 25. Mai 2019
Wo?
Elbpark Entenwerder
Preis?
Kostenlos.
Was? Nach seiner erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet das Futur-2-Festival auch 2019 wieder im Herzen Hamburgs statt. Die Besonderheit des Events liegt dabei in seinem energieautarken Konzept: Eine der zwei Bühnen wird mit der Muskelkraft des Publikums angetrieben, die andere durch Sonnenenergie. Außerdem setzen die Veranstalter auf ein nachhaltiges Energie-, Müll- und Recyling-Konzept – in Zeiten der Klimakrise ein großartiges Signal!
StudentsStudents-Musiktipp:
Die minimalistischen Electronica-Welten von Alex Stolze beeindrucken nicht nur durch ihre smoothe Schönheit, sondern auch durch ihre beeindruckende Machart. Zentrales Organ seiner Tracks ist eine selbstgebaute, fünfsaitige Violine, die der Berliner klug entfaltet und auf ganz unterschiedliche Art und Weise interpretiert.

Festival Publikum

Wutzrock

Wann? 9.-11. August 2019
Wo?
Am Eichbaumsee, Hamburg
Preis?
Kostenlos.
Was? Das Wutzrock-Festival ist eine Festival-Institution in Norddeutschland und findet 2019 zum sage und schreibe 41. Mal statt – so lange gibt es noch nicht einmal große Majors wie Rock am Ring. Das kostenlose Event steht für eine klar antifaschistische Haltung und setzt sich damit neben der Präsentation spannender Künstler auch für wichtige Werte ein. Am Gelände ist sogar kostenloses Campen möglich – das Festival finanziert sich allein durch Getränke-, Essens- und Merchandise-Verkäufe.
StudentsStudents-Musiktipp:
Bisher haben die Veranstalter des Wutzrock-Festivals noch keine Acts bekannt gegeben. Die Veranstalter haben in den vergangenen Jahren aber definitiv immer wieder Geschmack bewiesen.

festival

Müssen alle mit Festival

Wann? 31.08.2019
Wo? Bürgerpark, Stade
Preis? 46,20 Euro
Was? Das Müssen alle mit Festival in Stade erweist sich als eines der musikalisch geschmackvollsten Events im Norden und präsentiert stets eine sehr interessante Mischung aus aufstrebenden Indie-Acts. So spielten im vergangenen Jahr die Stuttgarter Post-Punk-Heroen Die Nerven auf dem Event, dieses Jahr ist wiederum die Hamburger Electro-Punk-Institution Frittenbude mit dabei. Bisher stehen fünf Acts fest, weitere sollen im Mai folgen.
StudentsStudents-Musiktipp: Das Hamburger Quartett Botschaft zaubert eindringlichen Indie-Pop, der getragen von rauschenden Synthesizern und bewusst verstaubt klingenden Gitarrenklängen ein vorsichtiges Gefühl der Retrospektive entfaltet. Jüngst veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Musik verändert nichts“. Es könnte der Beginn einer großen Karriere sein.

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Kultur

nach Oben