StudentsStudents Hamburg

World Universtiy Ranking: So schneidet die Universität Hamburg im internationalen Vergleich ab

Einmal im Jahr stellt das britische Magazin für Hochschulbildung „Times Higher Education“ einen internationalen Vergleich verschiedener Universitäten an. Der Bericht für 2019 liegt seit kurzem vor und hat für die Hamburger Bildungsstätte erfreuliche Zahlen bereit: Im „Impact University Ranking“ landete man als einzige deutsche Universität unter den 60 besten Plätzen in den Kategorien „Geschlechtergerechtigkeit“, „Hochwertige Bildung“ sowie „Gesundheit und Wohlergehen“. Im Bereich „Partnerschaften für Nachhaltigkeitsziele“ rangiert die Uni dagegen nur im oberen Mittelfeld und findet sich zwischen den Plätzen 101-200 ein. Im Schnitt platziert sich die Universität Hamburg damit auf Platz 60 des Rankings. Insgesamt nahmen über 450 Universitäten aus der ganzen Welt teil. Zentraler Angelpunkt des Rankings ist der Einfluss einer Institution auf die Nachhaltigkeitsziele, die die Vereinten Nationen formuliert haben.

Im Gesamtvergleich aller Universitäten, dem „World University Ranking“, konnte sich die Universität Hamburg auf Platz 135 platzieren. Damit steht sie in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 1.258 Parteien insgesamt sehr gut da, muss sich aber trotzdem 13 deutschen Universitäten geschlagen geben. Spitzenreiter hier ist die LMU München, die im internationalen Vergleich sogar Platz 32 belegen kann. In diesem Ranking werden neben den oben erwähnten Faktoren der Nachhaltigkeit auch Qualität und Einfluss einzelner Fachbereiche bewertet. Hierbei kann die Universität Hamburg vor allem in den Bereichen Erziehungswissenschaften (Platz 59) und Rechtswissenschaften (Platz 70) punkten. Hinterher hinkt sie hingegen im Bereich „Computer Science“, hier rangiert die Universität der Hansestadt nur zwischen den Plätzen 301-400.

Wer sich durch den Zahlensalat des Rankings wühlt, stößt außerdem auf interessante „Kernfakten“, die verschiedene Statistiken zwischen Studierenden und Lehrkräften berücksichtigen. Die Uni Hamburg hat zum Beispiel einen Mitarbeiter pro 58,2 Studierende – ein durchaus ausbaufähiger Wert, in der besagten LMU München kommen auf einen Mitarbeiter gerade mal 36 Studis. Unter den Studierenden der Universität Hamburg sind 56 % weiblich. Die Zahl der internationalen Studierenden liegt bei 12 Prozent.

Ein letzter Fun Fact: Der hohe Rang der Uni im „World University Ranking“ wird vor allem durch den hohen Score im Bereich „Industrieeinkommen“ beeinflusst. Hier erreicht die Uni Hamburg mit 98,3 Punkten fast den Höchstwert von 100 Punkten. Im Bereich „Lehre“ liegt der Wert wiederum nur bei 46,3 Punkten – da weiß man, wo die Prioritäten liegen…

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar