Informationsportal für Studierende in Hamburg

Studentenrabatt

Studentenrabatte: 7 Geheimtipps in Hamburg, die du noch nicht kennst

in Finanzen von

Mit dem Semesterbeitrag ist es im Prinzip wie mit dem Meeresspiegel: Er wird jedes Jahr ein bisschen höher. Wir Studis müssen deswegen immer wieder tiefer in die Tasche greifen. Darüber kann man ruhig ein bisschen verärgert sein, sollte dabei aber gleichzeitig nicht vergessen, dass der Studierendenausweis gleichzeitig eine Tür zu einer Hülle und Fülle von verschiedensten Vergünstigungen öffnet. Wenn wir also schon andauernd mehr für unsere Studienberechtigung bezahlen müssen, dann müssen wir eben an anderen Stellen noch mehr sparen. Wir zeigen euch sieben Studentenrabatte in Hamburg, die ihr mit Sicherheit noch nicht alle kanntet.

  1. Rabatt im Biomarkt

Wie jeder Mensch müssen auch wir Studenten Lebensmittel einkaufen gehen. Dazu brauchen wir aufgrund leerer Geldbörsen aber nicht zwangsläufig den billigen Discounter aufsuchen, sondern können stattdessen bei Denn’s Biomarkt vorbeischauen. Dort gibt es für Studis jeden Mittwoch 6 Prozent Ermäßigung auf den Einkauf – und die Kette ist gleich mit sechs Filialen in Hamburg vertreten.

Biomarkt Rabatt

  1. Günstig in die Elbphilharmonie

Hamburgs neues Wahrzeichen ist besonders um eine junge Zuhörerschaft bemüht und die Rabatte dort lohnen sich so richtig: Alle von der Stätte selbst veranstalteten Konzerte kosten für junge Menschen unter 28 Jahren (nicht nur Studenten) lediglich die Hälfte. Bei Konzerten der Hamburger Philharmoniker gibt es für Studenten sogar Karten zum Einheitspreis von zehn Euro. Vollzahlende löhnen auf diesen Plätzen bis zu 80 Euro!

Elbphilharmonie Rabatt

  1. Billig über die Alster segeln

Als Vollblut-Hafenstädtler sollte man zumindest einmal in seinem Leben übers Wasser geschippert sein. Bei City Sailing könnt ihr gemeinsam mit euren Kommilitonen auf der Alster segeln und zahlt dabei dank eures Studierendenausweises über 30 Prozent weniger.

Segeln Rabatt

  1. Fast geschenkt ins Museum

Hamburg bietet eine breite Kunstlandschaft, die es zu nutzen gilt. Studenten können das zu einem regelrechten Spottpreis tun: Für den Kunstmeilenpass bezahlt ihr nur 22 Euro und könnt dafür in einem Jahr jeweils einmal die Kunsthalle, das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen, den Kunstverein und das Museum für Kunst und Gewerbe besuchen.

Museum Rabatt

  1. Beim Klamottenkauf sparen

Ja, selbst für die Kleider an eurem Leib bekommt ihr als Studenten Vergünstigungen, und zwar bei Urban Outfitters. Dort zahlt ihr mit einem Studierendenausweis in der Tasche stets 10 Prozent weniger.

Klamotten Rabatt

  1. Bei lebensnotwendigen Substanzen weniger zahlen – Teil 1

Wenn die wöchentliche 8-Uhr-Vorlesung mal wieder gefährlich nah rückt und ihr trotzdem nicht auf euer ausgiebiges Nachtleben verzichten wollt, dann schwören Studis auf ein magisches Gebräu: Kaffee! Den bekommt ihr bei Becking Kaffee für 10 Prozent weniger.

Kaffee Rabatt

  1. Bei lebensnotwendigen Substanzen weniger zahlen – Teil 2

Auch beim oben erwähnten Nachtleben könnt ihr bares Geld sparen, zum Beispiel im Hörsaal. Dort bekommt ihr gegen Vorlage eures Studentenausweises den ganzen Abend Astra für zwei und Mexikaner für einen Euro. Am nächsten Morgen braucht ihr dann wieder Kaffee, und der Teufelskreis öffnet sich. Aber der ist immerhin schön günstig.

Bier Rabatt

An welchen Orten nutzt ihr regelmäßig euer Studentendasein aus? Habt ihr noch Geheimtipps? Kommentare sind wie immer gern gesehen!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Finanzen

nach Oben