Informationsportal für Studierende in Hamburg

Endlich wieder Campus-Festival: Unsere Empfehlungen

in Kultur/Nachtleben/Tipps von

Dass die Uni Hamburg als eine der größten Universitäten im Land jahrelang kein Campus-Festival hatte, ist eigentlich ein ganz schönes Unding. Umso erfreulicher, dass der neue AStA endliche wieder ein solches Event auf die Beine stellt: Das Pflasterstrand Campus Festival findet am 13. und 14. Juli statt. Der Eintritt ist frei, das Programm enorm vielfältig. Damit ihr die Übersicht bewahrt, haben wir euch im Folgenden eine Empfehlung der Programmpunkte zusammengestellt, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Algiers

Der Headliner des Samstags ist eine kleine Sensation: Algiers kommen aus Atlanta in den USA und fabrizieren einen unglaublich faszinierenden Mix aus eigentlich völlig gegensätzlichen Genres. Da treffen traditionelle Soul-Gesänge auf wütenden Post-Punk, Gospel prallt auf sperrige Noise-Elemente, elektronische Industrial-Sounds machen die obskuren Klangkunstwerke perfekt. Das VISIONS-Magazin kürte die aktuelle Platte „The Underside Of Power“ daher nicht unverdient zum Album des Jahres 2017. Ein Manifest an die Musik, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Swutscher

Swutscher steigen gerade zu Hamburgs neuen Local Heroes auf. Ihr herrlich schiefer Cow-Punk scheppert unperfekt in jeder Kerbe und gewinnt gerade dadurch seinen Charme. Die Songs des Quintetts klingen nach der melancholisch-verschwommenen Erinnerung an eine durchzechte Nacht, die im Morgengrauen in einer stickigen Raucherkneipe endet. Swutscher sprechen daher auch bewusst keine großen Themen an, sondern halten sich an der Faszination des Alltäglichen. Dabei entstehen Texte über „Drahtesel“ oder „Bierstübchen“. Der letztgenannte Track entstand in Zusammenarbeit mit Tobias Bamborschke, dem Sänger der Indie-Heroen Isolation Berlin.

Captain Capa

Wer das Hamburger Indie-Label Audiolith kennt, weiß, dass aus den Hallen des Holstenkamps vorwiegend Qualitätsmusik entspringt. Das gilt auch für Captain Capa, die sich im Gegensatz zum Großteil des Label-Katalogs nicht im Hip-Hop bewegen, sondern elektronisch aufgeladenen Indie-Rock zaubern. Die Kombination von knalligen Synthesizern und rasanten Gitarrenläufen driftet dabei weniger in vielseits erprobte Shoegaze-Kunstwerke ab, sondern fällt erstaunlich funky aus. Dadurch gewinnen Captain Capa einen sehr eigenen Sound, der ihre Konzerte zu einem unheimlich spaßigen Vergnügen macht.

Kalliope Uni Hamburg Theater„Die Abenteuer des Sherlock Holmes“ – Kalliope Universitätstheater

Auf dem Pflasterstrand gibt es nicht nur Musik, sondern auch Theater zu bestaunen. Das Kalliope Universitätstheater präsentiert seit 2014 regelmäßig spannende Theaterstücke, die mal sehr komisch und mal sehr finster sind, sich aber immer lohnen. In diesem Semester hat sich der Verein Meisterdetektiv Sherlock Holmes angenommen und erzählt die Geschichte von Arthur Conan Doyles berühmtester Figur in drei kurzen Fällen – und das auch auf Hamburgs neuem Campus-Festival.

DiskussionDiskussionsprogramm

In erster Linie soll das Pflasterstrand Festival natürlich viel Vergnügen für alle Studierenden bereiten, es bringt aber auch wichtige Botschaften mit sich. Antirassistische Haltung und ein offener Diskurs über politische Probleme werden in Zeiten des Rechtsrucks immer wichtiger. Deswegen bietet Hamburgs neues Campus-Event eine Plattform, um über diese Themen zu sprechen. In verschiedenen Kongresspunkten mit den Themenschwerpunkten Rassismus, Flüchtlingspolitik und Nationalismus könnt ihr gemeinsam mit anderen Studierenden diskutieren. Die Ergebnisse aus diesen Foren werden uns hoffentlich alle ein wenig weiterbringen.

Alle Informationen zum Pflasterstrand Campus Festival könnt ihr der offiziellen Website des Events entnehmen. Weitere Festivaltipps findet ihr in unserem Festivalplaner!

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Kultur

nach Oben